Hexenfeuer 2018

Rückblick zum Hexenfeuer 2018

Nachdem unser Veranstaltungsplatz vergangenes Jahr aufgrund der Bauarbeiten im Friedrichstal nicht nutzbar war, konnten wir dieses Jahr wieder in die Vollen starten.

Bereits am Donnerstag starteten die Vorbereitungsarbeiten für uns. Der Platz im Friedrichstal wurde hergerichtet und ab Freitag wurde von allen Seiten her Reisig zu uns angeliefert. 

An dieser Stelle müssen wir noch ein paar kritische Worte äußern. Leider wurde neben dem normalen Reisig auch behandeltes Holz, Bauschutt, Restmüll und Wurzeln mit Durchmessern von teilweise über einem halben Meter bei uns abgeladen. Wir freuen uns über den großen Zuspruch und auch für die Unterstützung durch das herbei gebrachte Reisig, jedoch sprengt es unsere Möglichkeiten den Anlieferervorgang rund um die Uhr zu überwachen. Um so mehr sind wir enttäuscht darüber, dass unsere Arbeiten durch solche Müllablagerungen immer wieder erschwert werden. Jeder hat bei uns die Möglichkeit sein Reisig kostenlos gemäß der Spielregeln abzuladen. Uns fehlt jedoch jedes Verständnis dafür, dass wir von einigen als Müllhalde genutzt werden.

Am Samstag wurden dann die ersten Buden aufgebaut und der Toilettenwagen eingerichtet bevor am Montag das restliche Veranstaltungsgelände entstand. Durch die baulich geänderten Platzbedingungen gestalteten wir unser Platzkonzept um und stellten dieses Jahr auch einen Bierwagen.

               Veranstaltungsgelände     Knüppelkuchen

Um 18:45 Uhr startete dann der Fackel- und Lampionumzug unserer kleinsten Gäste zusammen mit der Jugendfeuerwehr an der Feuerwehr in Richtung Friedrichstal. Und auch auf dem Festgelände konnten wir mittlerweile die ersten Gäste begrüßen. 
Nachdem das Kinderfeuer entzündet wurde teilte die Jugendfeuerwehr Knüppelkuchen aus. Zwischen Vanille, Zimt und Kakao konnte man wählen. Und gegen 20:30 Uhr zählte dann DJ Andreas Hoffmann den Countdown zum Entzünden des großen Feuers. Ruck Zuck war der große Haufen in Brand und kurze Zeit später schwebte auch unsere diesjährige Hexe von ihrem Baum herab ins Feuer. Gefolgt von einem kleinen Feuerwerk starteten wir dann in Abend.

               Rasanter Flug ins Feuer     Feuerwerk

Neben Fischbrötchen, Bratwurst und Steak gab es dieses Jahr auch Crepes und Eis vom Erlebnishof Friedrichstal bei uns.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle Unterstützer und Helfer, die bei Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltung beteiligt waren.

Hier haben wir noch ein paar Impressionen zusammen gestellt:

  • DSC06666
  • DSC06680
  • DSC06693
  • DSC06695
  • DSC06707
  • DSC06709
  • DSC06726
  • DSC06750
  • DSC06775
  • DSC06780
  • DSC06787
  • DSC06794
  • DSC06798
  • DSC06810